Die ersten Bilder vom Bus... mal schauen was daraus wird

Die ersten Schritte des Umbau's Seiten Panelen entfernen und über 90 Nieten ausbohren......
24. Oktober 2020_ 2. Arbeitstag am Bus
Die ersten Arbeiten von Simodul GmbH (Einbau von 2 Dachfenstern, 1 Seitenfenster, Solarpanel, Unterflurwassertank mit 90 lt, sowie Verlegung der Stromkabel und Wasseranschlüssen) sind erledigt und ich konnte Matilda nun in Empfang nehmen und an den Stellplatz in Belp bringen.
Heute schlug ich mich als erstes mit dem Organisieren im Bus herum. Danach ging es an's Isolieren mit Armaflex 19mm. Das Ding klebt enorm. Erst als ich irgendwie den Trick mit Messen, Schneiden begriffen habe, gings relativ gut von der Hand.....
Tja, zum Glück war der Kühlschrank schon im Wagen, denn die Verpackung ist ein guter Arbeitstisch um Armaflex zu schneiden.
Das Samstags, Halbtageswerk lässt sich schon zeigen....

14. November 2020_ 4. Arbeitstag / Isolation des Bodens
Heute stand die Isolation des Bodens an. Auf diesen Boden kommt dann am Schluss ein 4mm Vinyl-Boden in Steinoptik.

Verwendetes Material

  • Isolation mit 19mm Armaflex
  • Lattenrost 19mm x 44mm Konstruktionslatten 
  • Unterboden 9mm Pressplatten Schwarz  1200mm x 600mm
Die Arbeiten gingen relativ fix von der Hand, die grösste Herausforderung waren die diversen Verwinkelungen im Frontbereich, dem Ausschneiden des Wasseranschlusses und dem Zuschneiden der Radkästen.
Nach ca. 4 Stunden inkl. war der Boden drin und lässt sich auch sehen....

23. - 25. November - Baubericht 5. - 7. Arbeitstag

So die Arbeit geht weiter, an einem kalten und zum Teil nebligen Novembertag. Als Arbeiten standen folgendes an:

  • Lattenroste 17mm x 36 mm an den Verstrebungen mit selbst bohrenden Blechschrauben montieren, die Halterungen für die Wandschränke (M6 mit Nietmuttern) bereit stellen und zum Schluss die Türen noch mit Armaflex verkleiden.
  • Am Tag 6 + 7 wurde nun das Täfer an den Lattenrosten verschraubt. Der Bus ist ja nicht einfach praktisch, quadratisch, gut, sondern hat so seine Ecken und Kanten. Keine Ebene ist gleich wie die Andere und grade sowieso nicht. Somit war Improvisierungsgeist war gefragt und logisches Denken wo welche Ausschnitte kommen ist zum Teil auch eine Glückssache...  
Das Resultat nach den 3 Tagen mit zusätzlicher Hilfe lässt sich zeigen und ist nicht von schlechten Eltern...

28.11. - 29.11.2020 - 8. + 9. Arbeitstag
Nachdem die Arbeiten an den Vortagen rasch von statten gingen, stand nun Detail-Arbeiten an... und im Detail verliert man sich oft, es ist nervenaufreiben, aber muss sein, denn ansonsten ärgert man sich im Nachhinein.
Was stand an:

  • Verkleidung der Hecktüre (nichts ist gliech und nichts ist gerade)
  • Verkleidung des Küchenfensters (.... ha hier war fast alles gerade...)
  • Verkleidung der Schiebetüre... (... wenigsten gerade, aber viele Ecken und Kanten)
  • Abschluss Deckenverkleidung
Ja es ist nicht viel, aber viel Arbeit.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.

5. Dezember 2020 - 10. Arbeitstag

Heute standen nur noch kleinere Arbeiten an, die aber auch wichtig sind:

- Verkleidung der Dachfenster
- Abschluss des Dachhimmels an der Hecktür
- Diverse weitere kleinere Arbeiten
- und .... entrümpeln des Buses und das erste mal wieder Staubsaugen


16./17. /18. Januar 2021 - 11./12./13. Arbeits-Halbtage
Nun stand an, dass der Bus innen das erste Mal grundiert und gestrichen wird. Die Arbeit verteilte sich wie folgt:

  • Alles sauber Abdecken und Abkleben
  • Ein erster Anstrich mit Grundierungsfarbe
  • Ein erste Anstrich mit dem Lack
Es war gut, dass die Arbeiten insgesamt auf 3 Halbtage gelegt wurden, denn so konnte im neuen Jahr die Arbeiten gemütlich angegangen werden und die Nerven wurden auch geschont......

23.01.2021 - 14. Arbeits-Halbtag
Nachdem die Wände gestrichen sind, die Farbe trocken, kann nun der Vinyl-Boden verlegt werden. Innerhalb von 2 Stunden war der Boden drin, inkl. dem Zuschneiden aller Ecken und Kanten. Das Work lässt sich sehen...

07.02.2021 - 15. Arbeitstag

So heute ging es an den Innenausbau. Das Gerüst für die Sitzbänke ist erstellt, und die Plastik-Boxen sind auch schon an ihrem Platz...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.

6.3./7.3.2021 - 16./17. Halbtag
So heute geht es nun an den Innenausbau, insbesondere der Vorbereitung der Küche und dem Messen der weiteren Möbeln.
Wenn man richtig rechnet, und auch richtig die Teile zuschneidet, dann wäre der Aufbau flott über die Bühne gegangen, aber was ist, wenn man sich irgendwie verrechnet hat und falsch zuschneidet.... dann heisst es improvisieren.

Die Arbeit lässt sich trotzdem sehen.

Noch eine Anmerkung: Paulownia Holz ist sehr leicht, aber es eignet sich nicht unbedingt für Sitzflächen, daher bestellte ich Buchen 18mm, das sieht nach dem Ölen gut aus und ist massiv, aber natürlich auch schwerer.

13.02.2021 - 18. Arbeitstag

Nach dem Streichen der vorbereiteten Elemente und dem Ölen der Küchenabdeckung stand heute das Montieren der Küche, des Kühlschrankmöbels, sowie der Vorbereitung der Hänge-Schränke an.
Alles ging flott von sich, aber auch hier, Messen ist oft eine Kunst, oder man ist kreativ für das Verwenden der nicht optimal gemessenen Elemente. Es gibt immer eine Lösung.
Noch zur Konstruktionen: 
Küchenmöbel: Seitenteile und unterbau, Fichten Sperrholz 15mm, Arbeitsplatte Buchen-Leimholz 18mm geölt
Übrige Möbel: Fichten Sperrholz 12mm
Abdeckungen, Sitzbank: Buchen-Leimholz 18mm, geölt

27.03.2021 - 19. halber Arbeitstag
Heute wurden die Sitzbänke, die Klappe für die Stautruhen, sowie die Oberschäfte endgültig montiert. Die Lattenroste der zwei Betten haben auch den Platz gefunden, somit stimmte alles mit dem Messen und Montieren....

03.04.2021 - 20. halber Arbeitstag
Ja, heut wurde das Gerüst des Zwischenschrank's (Büchergestell) sowie der Oberschrank bei der Küche eingebaut. Mit Messen, nach messen und Kreativität ging es gut von der Hand....

04.04.2021 - 21. halber Arbeitstag
Heute wurde der Schrank mit Tablaren ausgestattet und bei den Oberschränken die Klappen montiert. Mit Kreativität und grosszügigem Messen ging es dann trotzdem gut. 

10./11.04.2021 - 21./22. Halb-Arbeitstage
An diesem Wochenende wurde die Schrank-Türe montiert und versucht die Oberschränke neu zu richten, der Versuch war da, das Resultat entsprach leider nicht dem was zu erwarten war... Weiter wurden die Betten entsprechend vorbereitet und mit Holz umrandet und die Konstruktion für die Haltefüsse der  umgeklappten Betten entwickelt und montiert.
So, nun kann im Bus bereits übernachtet werden, es fehlen einfach nur noch die Matratzen...

17.-18.04.2021 - 23. + 24. Halb-Arbeitstage
Der Fortschritt dieser Tage ist nicht so richtig ersichtlich, aber nun steht der Bus "ready to go for the next step", dem Gang in die Garage für das Anschliessen des Stroms, des Wassers, dem Einbau der Standheizung mit dem Warmwasser-Boiler.... 
Aber nun alles der Reihe nach, an was wurde gearbeitet:
- Oberschränke sichern mit Magneten (14kg Zugskraft ist relativ viel, und das hält)
- Der Konstruktion der Fixierung der Betten mittels Zapfen-Konstruktion
- Der Einbau des Abwassertank in der Küche und der Montage des Tablares für die Aufnahme des Kochers
.... und zu Schluss noch die Krönung.... Schrauben und Werkzeuge sortieren und in den Kisten verstauen, Staubsaugern und zum Schluss... Foto-Session....
Freue mich auf den nächsten Schritt (da habe ich weniger Arbeit), denn nachher ist er quasi "Ready to go"......

Lange nicht's mehr publiziert, die Tage 25. bis ......? und der klein Kram
So nun steht Matilda reisefertig da. Das Werkzeug ist aus dem Fahrzeug und die Boxen stehen zur Verfügung zum Befüllen für die neue Reise. Wie ich bereits erahnt habe, sind die kleineren Arbeiten immer die grössten Arbeiten, die Zeit fressen aber auch spass machen. Hier ein paar Eckdaten von Matilda.
Strom:
- 2 Solarpannels mit einer eigenen Batterie
- Bordstrom 12v mit USB-Anschlüssen
- Wandler auf 220V mit einer Steckdose
- Aussenanschluss für 220V

Wasser:
- Unterflur-Wasser-Tank 90lt
- Warmwasser-Boiler, kombiniert mit der Heizung von 4lt
- Aussendusche mit Warmwasser

Küche:
- Waschbecken mit Warmwasser
- Spiritus-Kochplatten (dieser fehlt aber noch)
- als Ersatz Gas-Ring-Brenner 40cm, oder Gas-Notkocher
- Muurikka, kann mit Gas oder Holz befeuert werden
- Pfannen, Geschirr, Gläser für max. 4 Personen
- Elektro-Kühlschrank 110lt
- Aussen-Tisch als weitere Kochgelegenheit
- Klapp-Tisch für draussen

Sonnensegel:
- Hier verwenden wir ein Tarp 4.5 x 4.8m, das am Dach mit Magnethacken befestigt werden kann
- Im Heckbereich kann eine "Landi-Plache" 3 x 2m über die Türen gespannt und mit Magnethacken befestigt werden

Diverses:
- 2 x 80x200m Bett mit Lattenrost, klappbar auf der Seite
- Oberschränke mit "Ikea" Stoff-Boxen
- Diverse Taschen aus Filz, Modell kreativ-Eigenbau,  von www.warchzeug.ch
-
 2 Dachfenster, ein Küchenfenster
- Navigationsgerät inkl. Rückfahrtkamera
- 2 Auffahrt-Keile für Niveau-Regulierung
- 1 Starthilfe
- Platz für 3 Reihen an Norm-Kunstoff-Boxen
- und.... und ..... und .......

Hier noch ein paar Impressionen von Matilda